Veranstaltungsarchiv

24
Sep

Kostbar, begehrt, gewogen und für zu leicht befunden. Geschichte(n) rund um den Safrananbau in Altenburg

Bildrechte: Altenburger Safran

Vortrag und kulinarische Verköstigung mit Historiker Dr. Hans-Joachim Kessler und der Crew vom Altenburger Safran in Kooperation mit der KAG Altenburger Museen

Unfassbare Skandale um 1500: Drei Altenburger prügeln sich. Der Grund: Safran. Ein Altenburger betrügt und muss Bußgeld zahlen. Der Grund: Safran. Eine Zwickauer Safranbetrügerin auf dem Altenburger Markt wird bestraft. Safran – der Stoff, aus dem Skandale sind? Nein, das wertvollste Gewürz der Welt. Schon vor 500 Jahren bauten die Altenburger Safran an; mit ihren rostfarbenen Safranfäden woben sie ein dichtes Handelsnetz im deutschsprachigen Raum. Unmengen an Safran nutzte auch die Schlossküche.

Lauschen Sie der Geschichte des Altenburger Safrans und probieren Sie eine Auswahl an Safranprodukten.

Eintritt inkl. kleiner Verköstigung: 10 € p. P.

Anmeldung bis 20.09.2021 erforderlich: Tel. 03447 512718 oder E-Mail: a.oswald@residenzschloss-altenburg.de

Restkartenverkauf vor Veranstaltungsbeginn vor Ort möglich.

Freitag 18:00–20:00 Bachsaal

23
Sep

Abendführung in der Sonderausstellung "Grünes im Quadrat"

Abendführung in der Sonderausstellung "Grünes im Quadrat"  Goldsaal Schloss-und Spielkartenmuseum

''Gartenlust und Parklandschaft" / ''Gärten vor der Linse"

Eintritt: 6,00 Euro / Führung: 3,00 Euro

Hinweis: Die Teilnahme an allen Führungen ist nur mit Angabe der persönlichen Kontaktdaten möglich! Bitte kommen Sie entsprechend etwas eher zur Veranstaltung!

Donnerstag 18:00 Museum

20
Sep

Schlösserkindertag: Historische Riesenspiele unter freiem Himmel

Heute stehst DU im Mittelpunkt. Am Internationalen Kindertag dreht sich in den Schlössern der Schatzkammer Thüringen alles nur um Dich und Deine Freunde. Wir feiern euren Ehrentag mit dem Thüringer Schlösserkindertag. Seid dabei und begebt euch auf eine Zeitreise in vergangene Jahrhunderte. Findet den Prinzen oder die Prinzessin in euch.

11.00 - 17.00 Uhr Teehauswiese (bei Regen im Festsaal des Schlosses )

                                                       Historische Riesenspiele unter freiem Himmel

                                                       für Familien und alle Spielbegeisterten  

                                                       Eintritt frei

Begebt euch am Weltkindertag mit uns auf eine spielerische Zeitreise, erprobt eure Geschicklichkeit an riesigen barocken Holzspielen, spielt mit- oder gegeneinander und erlebt die magische Anziehungskraft gemeinsamen Spielens.

Für das leibliche Wohl sorgt ab 10.00 Uhr der Teehaus Altenburg Förderverein e.V.

Montag 11:00–17:00 Teehauswiese Schlosspark

19
Sep

Themenführung: Das wiedererstandene Jagdzimmer des letzten Altenburger Herzogs Ernst II.

Es führt sie Restaurator Mario Gawlik

Hinweis: Die Teilnahme an allen Führungen ist nur mit Angabe der persönlichen Kontaktdaten möglich! Bitte kommen Sie entsprechend etwas eher zur Veranstaltung!

Sonntag 14:00 Museum

18
Sep

11. Historisches Schlossspektakel in Altenburg - 18.-19. September anno 2021

Zum 11. Male lädt das Residenzschloss in Altenburg am 18. September von 11.00-22.00 Uhr und 19.September von 11.00-18.00 Uhr zum historischen Spektakel ein.

Auf dem Schlossgelände gestalten Handwerker- und Händlerstände einen historischen Marktalltag wie einst, so dass es überall etwas zum Staunen und zu Sehen gibt. So kann man unter anderem den Holzschnitzer, die Porzellanmalerin, den Wippdrechsler, die Brandmalerei, die Perlenstickerin, die Kettnerei und viele weitere bei der Arbeit erleben.
Im Lager des Altenburger Vereins „Barbaren Podegrodici“ könnt ihr beobachten, wie zeitaufwändig der Prozess des Kettenhemdknüpfens ist oder wie Wolle und Holz verarbeitet wurde. In Ihrem Lager können auch so Manchem die Karten oder Runen gelesen werden.
Auch allerlei Künstlervolk findet sich auf dem Markte ein und entführt die Besucher in die längst vergessene Zeit.
So kann man im Ritterlager die Mannen von der „Ritterschaft zu Reychenfels“ beim Lagerleben beobachten. Kampfesmutig bis zur letzten Minute verteidigen die Ritter und Knappen mit scharfem Schwert ihre Auffassung von Ruhm und Ehre.
Puppenspieler „Christopher vom Allaunberg“ entführt die kleinen Ritter und Prinzessinnen mit seinen Geschichten in die Zeit des Mittelalters.
Im Zentrum dieses bunten Treibens aber stehen die Musikanten mit ihren alten Liedsätzen und mittelalterlicher Musik.
In historischer Gewandung spielen die Musikanten von „Heidenlärm“ und „Draco Faucium“ auf alten Instrumenten die Musik des Mittelalters, wohltuend dem Ohre, mitreißend zum Tanze aber auch leise fürs Gemüt. Mögen die Besucher ihre Horchlöffel aufsperren und den Klängen der Schalmeien, Dudelsäcke und Trommeln lauschen.
Auch an die Kleinsten ist gedacht: Sie können ihre eigene Kerze ziehen, Papier schöpfen, Basteln, Esel reiten, sich beim Kinderarmbrust– und Bogenschießen messen oder mit dem historischen Karussell fahren - mit reiner Muskelkraft betrieben, dreht es sich so schnell, dass die Kinder nur so jauchzen werden.
Eine weitere Attraktion ist das Badehaus, welches mit heißen Wassern, duftenden Ölen und Kräutern auf keinem mittelalterlichen Markt fehlen darf. Mögen die Besucher den recht freizügigen Badefrauen dabei zusehen, wie sie dem gemeinen Marktvolk nach getaner Arbeit in hölzernen Zubern den Staub aus dem Pelz waschen.
Für das leibliche Wohl sorgen Garküchen und Tavernen. Ritterbier und Met, Braten und Fladen, Knoblauchbrot und andere Köstlichkeiten laden zum Schlemmen ein.
Geöffnet ist der Markt täglich ab 11.00 Uhr.
Damit wir alle den Mittelaltermarkt genießen können, bitten wir, unsere Hinweise vor Ort zu beachten und sich an die allgemein bekannten Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Möglichkeiten zum Händewaschen und desinfizieren befinden sich auf dem Gelände.
Außerdem empfehlen wir das Mitführen von Mund- & Nasenschutz, um diesen an eventuellen Engstellen zu tragen.
Machet Euch also auf den Weg und kommet auf Schusters Rappen, auf eisernen Eseln oder mit Euren stinkenden Kutschen und verlebet Tage einer längst vergangenen Zeit…

*Änderungen vorbehalten

Im Wegezoll ist auch der Eintritt in das Museum enthalten!

Der Wegezoll lautet wie folgt:

Erwachsene     9€

Ermäßigt         5€

            - Kinder von 7 bis 16 Jahren

            - Schwerbeschädigte, Studenten mit Ausweis

Gewandete       5€

Familienkarte  22€

(2 Erwachsene & Kinder bis 16 Jahren)

Veranstalter:

COEX Veranstaltungs GmbH & Co.KG

Samstag Schlosshof